Ortsnamen
Lauchdorf bei Baisweil

Den ersten Beleg zum Namen findet man aus dem Jahr 1123. Dort wird Louctorf in pago Augustensi genannt. Über die Jahre werden dann verschiedene Schreibweisen verwendet. So etwa Lauchdorf um 1300, Lochdorf im 15. Jahrhundert oder auch Louchtorf ab 1470. Aus dem 18. Jahrhundert wird in kaiserlichen Lehenbriefen auch der Name Luchdorf überliefert.

Im 14. Jahrhundert wurde der Ort in Wester- und Osterlauchdorf geteilt. Osterlauchdorf gibt es auch heute noch, nur wenige Kilometer von Lauchdorf entfernt.

Laut dem historischen Ortsnamenbuch Bayern ging man bisher davon aus, dass der Name von lôh – (lichter Busch-)Wald kommt. Dagegen sollen aber die älteste Schreibweise sowie die Aussprache sprechen. Gegen den Zusammenhang mit einem Wald spricht auch, dass Osterlauchdorf und Lauchdorf nicht am gleichen Waldhang liegen. Eine andere Eigenschaft oder Eigenart des Tales muss also ausschlaggebend für die Namensgebung gewesen sein. So soll bei Großried nach Wörishofen ein Wasserlauf abgeleitet worden sein, der zu einer leichten Versumpfung des Talbeckens geführt haben soll. Damit konnten lauchartige Pflanzen besser wachsen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019