Zeugenaufruf
Tötungsdelikt in Bad Wörishofen: Haftbefehl gegen Tatverdächtigen (55) erlassen

Gegen den 55-jährigen Tatverdächtigen hat der Ermittlungsrichter am Amtsgericht Memmingen am Donnerstag Nachmittags Haftbefehl wegen Totschlags erlassen. Er soll am Mittwochmorgen in einem Bad Wörishofener Mehrfamilienhaus einen 46-jährigen Mann getötet haben

Der Mann war am Mittwoch im Wohnanwesen vorläufig festgenommen worden. Seine Aussage gegenüber den vernehmenden Beamten waren in Teilen nicht schlüssig. 

Die zur Klärung der Todesursache angeordnete Obduktion der Staatsanwaltschaft Memmingen wurde am Donnerstagmorgen durch einen Gerichtsmediziner in Memmingen durchgeführt. Die Untersuchung bestätigte, dass der 46-Jährige durch die Einwirkung äußerer Gewalt verstarb. Aus ermittlungstaktischen Gründen macht die Kriminalpolizei dazu keine detaillierteren Angaben.

Die bereits am Mittwoch durchgeführte Befragung der Anwohner wurde am Donnerstag fortgesetzt. Beim Tatort handelt es sich um eine ehemalige Pension, die derzeit als Übergangswohnheim genutzt wird. Die Ermittlungen ergaben bislang, dass sich die beiden polizeilich amtsbekannten Männer persönlich kannten und beide am Tatort wohnten.

Die Kriminalpolizei sucht im Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt nach weiteren Zeugen, die im Tatzeitraum Dienstag, 04.09.2018, etwa 20:00 Uhr bis Mittwochmorgen, 05.09.2018 im Bereich der Peter-Dörfler-Straße, Kaufbeurer Straße und Kemptener Straße verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben. Hinweise werden unter der Rufnummer 08331/100-0 entgegen genommen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ