Auto fängt Feuer
80.000 Euro Schaden bei Garagenbrand in Bad Wörishofen

Mit knapp 25 Mann musste die Feuerwehr in Bad Wörishofen zu einem Garagenbrand ausrücken. Bei dem Brand wurden zwei Autos, ein Motorroller und der Innenbereich der Garage stark beschädigt. (Symbolbild).
  • Mit knapp 25 Mann musste die Feuerwehr in Bad Wörishofen zu einem Garagenbrand ausrücken. Bei dem Brand wurden zwei Autos, ein Motorroller und der Innenbereich der Garage stark beschädigt. (Symbolbild).
  • Foto: Rico_Loeb von Pixabay
  • hochgeladen von Julian Hartmann

Am Mittwochvormittag ist in Bad Wörishofen eine Garage in Flammen aufgegangen. Nach Angaben der Polizei fing ein Auto zu brennen an. Dabei wurden der Innenbereich der Garage, ein weiteres Auto und ein Motorroller beschädigt. 

25 Feuerwehrleute im Einsatz

Die Feuerwehr Bad Wörishofen, die mit knapp 25 Feuerwehrmännern im Einsatz war, konnte ein Übergreifen auf das Wohnhaus verhindern. Auch ein Notarzt und ein Rettungsdienstfahrzeug waren im Einsatz. Beim Versuch, den Brand zu löschen, atmeten der 63-jährige Hauseigentümer sowie ein 31-jähriger helfender Nachbar Rauchgase ein. Der Rettungsdienst brachte beide zur Kontrolle in ein Krankenhaus. Nach einer medizinischen Untersuchung wurden sie jedoch wieder entlassen. 

Brandursache wird noch ermittelt

Nach ersten Erkenntnissen gibt es keine Hinweise auf ein Fremdverschulden. Bei dem Brand entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 80.000 Euro. Das zuständige Fachkommissariat der Memminger Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ