Alle Bewohner negativ
Reihentests im Kreis-Seniorenwohnheim "Am Anger" ergeben keine neuen Fälle

Coronavirus (Symbolbild).
  • Coronavirus (Symbolbild).
  • Foto: Kathrina Rudolph
  • hochgeladen von Lisa Hauger

Vergangene Woche ist eine Pflegekraft des Kreis-Seniorenwohnheims "Am Anger" in Bad Wörishofen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Alle Mitarbeiter und Bewohner wurden daraufhin am vergangenen Donnerstag getestet. Laut dem Landratsamt Unterallgäu haben sich keine Folgefälle ergeben. "Wir sind sehr erleichtert", sagt Landrat Alex Eder. 

Elf Bewohner bleiben in Quarantäne

Elf Bewohner, die als direkte Kontaktpersonen gelten, wurden am Dienstag ein weiteres Mal  getestet - auch hier liegen inzwischen die Ergebnisse vor, die erneut alle negativ ausfallen. Trotzdem bleiben die direkten Kontaktpersonen in Quarantäne und werden nächste Woche nochmals getestet. Laut Gesundheitsamt kann erst zwei Wochen nach dem letzten Kontakt mit einem Erkrankten eine Ansteckung ausgeschlossen werden.

Dieser Inhalt kann nicht angezeigt werden.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ