Fahrfehler und Hang hinunter gestürzt
Zwei schwer verletzte Motorradfahrer bei Unfällen bei Bad Hindelang

Am Jochpass kam es zu zwei schweren Motorradunfällen.
5Bilder
  • Am Jochpass kam es zu zwei schweren Motorradunfällen.
  • Foto: Benjamin Liss
  • hochgeladen von Corinna Sedlmeier

Am Sonntag ist es am Jochpass zwischen zwischen Bad Hindelang und Oberjoch zu zwei Unfällen mit zwei schwer verletzten Motorradfahrern gekommen. Einer von ihnen stürzte wohl bei einem Fahrfehler, der andere stürzte einen fünf Meter tiefen Abhang hinunter.

Verdacht auf Querschnittslähmung

Gegen acht Uhr, fanden zwei Autofahrer ein auf der Straße liegendes Motorrad. Vom Fahrer fehlte zunächst jede Spur. Nach kurzer Suche konnte der 55-jährige Mann etwa zehn Meter weiter auf der alten Jochstraße entdeckt werden. Er wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt mit Verdacht auf Querschnittslähmung mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Da den beiden Autofahrern keine anderen Fahrzeuge entgegenkamen, muss laut Polizeimeldung von einem Fahrfehler des Motorradfahrers ausgegangen werden. Der Schaden am Motorrad beträgt 3.000 Euro. Der Jochpass war für etwa zwei Stunden gesperrt.

Zusammenstoß und Hang hinunter gestürzt

Kurz vor Mittag kam es dann zum zweiten Unfall. Ein 31-jähriger Autofahrer überholte den Pass aufwärts einen Radfahrer und fuhr dabei auf die Gegenspur. In diesem Moment kam ihm ein 32-jähriger Motorradfahrer entgegen. Die beiden Fahrzeuge stießen seitlich zusammen. Anschließend kollidierte der Motorradfahrer mit der rechten Leitplanke und stürzte einen fünf Meter tiefen Abhang hinunter. Der Mann wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Schaden von über 10.000 Euro.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ