Heizung defekt?
Taxifahrer findet zwei Personen tot in ihrer Wohnung bei Bad Hindelang auf

Trauer (Symbolbild)
  • Trauer (Symbolbild)
  • Foto: Benjamin Liss
  • hochgeladen von Benjamin Liss

Ein Paar wurde am vergangenen Freitag tot auf dem Sofa in ihrer Wohnung bei Bad Hindelang aufgefunden. Ein Taxifahrer sollte dort jemanden abholen, fand dann aber einen 70-jährige Mann und eine 74-jährige Frau leblos vor. Umgehend wurde die Rettungskette in Gang gesetzt. Leider kam aber für beide Personen jede Hilfe zu spät. Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst konnten nur noch den Tod feststellen. Die Polizei ermittelt. "Hinweise auf ein Gewaltverbrechen ergaben sich aber bislang nicht", wie die Polizei gegenüber all-in.de bestätigt. Eine Obduktion der beiden Personen brachte noch kein eindeutiges Ergebnis.

Toxikologische Untersuchung dauert an

"Neue Erkenntnisse erwartetet man von einer toxikologischen Untersuchung, die aber in der Regel einige Wochen dauern kann", so Polizei-Pressesprecher Dominic Geißler. Einsatzkräfte fanden die beiden Personen auf dem Sofa ihrer Erdgeschosswohnung auf, der Fernseher lief noch. Eine Kohlenstoffmonoxid-Messung vor Ort durch die Feuerwehr ergab kein Ergebnis. "Wenn sich die Heizung durch den Defekt dann selbst abschaltet, verflüchtigt sich das Gas je nach Dämmung des Hauses innerhalb weniger Stunden von selber", so die Einsatzkräfte der Feuerwehr.

Ersticken durch Kohlenstoffmonoxid

Kohlenstoffmonoxid, das beim Betrieb von Ölheizungen entsteht, kann man weder sehen, noch riechen, noch schmecken. Wenn man es einatmet, gelangt es über die Lungen ins Blut. Das Hämoglobin im Blut ist für den Sauerstofftransport zuständig. Wenn man Kohlenstoffmonoxid einatmet, hängt es sich statt Sauerstoff ans Hämoglobin. Dadurch kommt es zur Sauerstoff-Unterversorgung der Organe, die Folge ist im schlimmsten Fall der Tod durch inneres Ersticken.

Im Einsatz waren die Feuerwehr Bad Hindelang und Sonthofen, sowie der Rettungsdienst und die Polizei.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ