Einsatz
Lawinenabgang am Spieser - Tourengeher konnte sich selbst befreien

Rettungskräfte der Bergwacht hatten am Sonntagnachmittag einen Lawinenkegen am Spieser abgesucht
6Bilder
  • Rettungskräfte der Bergwacht hatten am Sonntagnachmittag einen Lawinenkegen am Spieser abgesucht
  • Foto: Benjamin Liss
  • hochgeladen von David Yeow

Update um 20:25:

Nach einem Lawinenabgang haben Rettungskräfte am Sonntagnachmittag eine großangelegte Rettungsaktion durchgeführt. Ein Tourengeher hatte zuvor Teile einer Skiausrüstung in einem frischen Lawinenkegel gefunden und die Rettungskräfte alarmiert.

Wie die Polizei gegenüber all-in.de bestätigte konnte die Rettungsaktion gegen 19:30 Uhr abgeschlossen werden. Tatsächlich war ein Skitourengeher gegen 14:30 Uhr von der Lawine komplett verschüttet und ca. 30 Meter mitgerissen worden. Der Mann konnte sich allerdings selbst befreien. Während der Lawine hatte der Tourengeher Teile seiner Ausrüstung verloren. Sein Begleiter war zum Zeitpunkt des Lawinenabgangs noch nicht in den Hang eingefahren und wurde nicht verschüttet.

Die Polizei konnte den verschütteten Tourengeher dann in den frühen Abendstunden telefonisch erreichen und die Suchaktion beenden. Der Mann hatte zuvor in einem sozialen Netzwerk von dem Lawinenabgang berichtet. Von der Suchaktion hatte er zunächst nichts mitbekommen.

Das Schneebrett war unterhalb des Ornachgrates, an einem Nordhang des Berges, abgegangen. Weitere Personen waren von dem Abgang nicht betroffen. Beide Tourengeher hatten den Lawinenkegel unmittelbar nach dem Unglück mit kontrolliert.

 
Ursprüngliche Meldung:

Am Spieser bei Bad Hindelang ist eine Lawine abgegangen. Wie die Polizei mitteilt läuft jetzt eine vorsorgliche Suchaktion. Der Grund: Ein Tourengeher hat in dem frischen Lawinenkegel Teile einer Ski-Ausrüstung gefunden. Eine Vermisstenmeldung liegt allerdings nicht vor. Der Spieser (1651 m) zwischen Bad Hindelang und Unterjoch ist ein beliebter Gipfel für Skitouren.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen