Krankheit
Verdacht auf Norovirus-Ausbruch in Bad Hindelanger Hotel: 40 Personen betroffen

Seit Montag, 18. März, besteht in einem Hotel im Bereich der Marktgemeinde Bad Hindelang der Verdacht eines Norovirus-Ausbruchs. Laut des Oberallgäuer Landratsamts werden in dem Hotel bereits umfangreiche Desinfizierungsmaßnahmen unter Zuständigkeit des Gesundheitsamtes durchgeführt.

Bereits am Sonntag habe es offenbar erste Erkrankungen unter den Hotelgästen gegeben. Das Gesundheitsamt wurde schließlich am Montagvormittag informiert.

Derzeit deuten sowohl die Symptome der erkrankten Hotelgäste als auch der Hergang auf eine von außen eingetragene Norovirus-Infektion hin, heißt es in der Mitteilung. Derzeit sind etwa 40 Personen betroffen, darunter sind keine Hotelangestellten. Mit Laborergebnissen rechnet das Gesundheitsamt bis Ende der Woche.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020