Gesundheitswesen
Hilfsorganisationen betreiben neue Rettungswachen in Bad Hindelang und Durach

In 12 Minuten sollen Rettungskräfte vor Ort sein. Um das im Allgäu gewährleisten zu können, werden neue Standorte in Bad Hindelang und Durach eingerichtet.
  • In 12 Minuten sollen Rettungskräfte vor Ort sein. Um das im Allgäu gewährleisten zu können, werden neue Standorte in Bad Hindelang und Durach eingerichtet.
  • Foto: Alexander Kaya
  • hochgeladen von Pia Jakob

Jetzt ist die Entscheidung durch: Nicht nur in Bad Hindelang, sondern auch in Durach ist ab Februar eine neue Rettungswache stationiert. Damit wird das Rettungsnetz in Kempten und dem Oberallgäu engmaschiger – schließlich sollen die Einsatzkräfte im Notfall innerhalb von zwölf Minuten vor Ort sein.

Den Zuschlag für die nächsten zehn Jahre erhalten haben die Hilfsorganisationen Johanniter und Bayerisches Rote Kreuz (BRK). Der Rettungszweckverband hatte die beiden Standorte von Juli bis Ende August in einem europaweiten Vergabeverfahren ausgeschrieben.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 09.10.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020