Autofahrer muss ins Krankenhaus
Betonfahrmischer übersieht Auto - A7 bei Bad Grönenbach komplett gesperrt

Wegen eines Verkehrsunfalls musste die A7 bei Bad Grönenbach zeitweise voll gesperrt werden. (Symbolbild)
  • Wegen eines Verkehrsunfalls musste die A7 bei Bad Grönenbach zeitweise voll gesperrt werden. (Symbolbild)
  • Foto: Alexander Kaya
  • hochgeladen von Svenja Moller

Am Donnerstagvormittag war die A7 bei Bad Grönenbach wegen eines Verkehrsunfalls mit einem Betonfahrmischer für längere Zeit gesperrt.

Von hinten kommendes Auto übersehen

Ein 39-jähriger Berufskraftfahrer fuhr mit seinem Betonfahrmischer auf dem rechten der zwei Fahrstreifen der A7 in Richtung Füssen. Kurz nach der Anschlussstelle Bad Grönenbach wollte er ein vor ihm fahrendes Fahrzeug überholen und wechselte auf den linken Fahrstreifen. Dabei übersah er einen von hinten mit hoher Geschwindigkeit ankommenden Honda, der von einem 47-Jährigen gelenkt wurde. Dieser konnte ein Auffahren auf das Heck des Betonfahrmischers nicht mehr verhindern. Durch die Wucht des Aufpralls wurde sein Pkw anschließend noch gegen die rechte Seitenleitplanke geschleudert.

Honda-Fahrer muss ins Krankenhaus gebracht werden

Glücklicherweise war der 47-Jährige angeschnallt, wie es im Polizeibericht heißt. Wegen Schmerzen im Hals- und Nackenbereich musste er zu weiteren Untersuchungen in ein umliegendes Krankenhaus gebracht werden. Sein Honda wurde bei dem Unfall totalbeschädigt und war nicht mehr fahrtauglich. Der Schaden beläuft sich auf ca. 15.000 Euro.

Betonfahrmischer noch fahrtauglich

Der Unfallverursacher wurde nicht verletzt. Sein Betonfahrmischer war trotz erheblicher Beschädigungen am Fahrzeugheck noch fahrtauglich . Am Fahrzeug entstand ein Schaden von etwa 7.000 Euro. An der Seitenleitplanke entstand ein Schaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.

A7 zeitweise komplett gesperrt

Aufgrund der langwierigen Bergungs- und Fahrbahnreinigungsarbeiten musste die A 7 im Bereich der Unfallstelle in Fahrtrichtung Füssen für eine Dreiviertelstunde komplett gesperrt werden. Danach wurde der Verkehr noch für ca. 1,5 Stunden auf dem linken Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Bei der Absicherung, Verkehrslenkung und Fahrbahnreinigung wurde die Autobahnpolizei Memmingen von der Autobahnmeisterei Memmingen und der Feuerwehr Bad Grönenbach unterstützt.

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen