Special Tierskandal SPECIAL
Tierskandal Bad Grönenbach

Tierskandal
Verdacht auf Tierschutzverstöße: Bei Bad Grönenbach wurde ein weiterer Hof durchsucht

Verdacht auf Verstoß gegen Tierschutzgesetz: Erneute Hofdurchsuchung bei Bad Grönenbach.
10Bilder
  • Verdacht auf Verstoß gegen Tierschutzgesetz: Erneute Hofdurchsuchung bei Bad Grönenbach.
  • Foto: David Yeow
  • hochgeladen von David Yeow

Bei Bad Grönenbach wurde am Freitagvormittag ein weiterer Milchviehbetrieb durchsucht. Im Rahmen von Betriebsbegehungen durch Amtstierärzte des Bayerischen Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) und der Kreisverwaltungsbehörden wurden auf dem Hof mögliche Verstöße gegen das Tierschutzgesetzt festgestellt. Die Memminger Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen eingeleitet.

Insgesamt wurden zwei landwirtschaftliche Anwesen von der Polizei durchsucht, ebenso drei Wohnanwesen im Unter- und Oberallgäu. Ziel der Durchsuchungen war es, Erkenntnisse über die Organisation, Aufgabenverteilung und über die weiteren betriebsinternen Verantwortlichkeiten zu erlangen, so die Polizei. Die SOKO Fundus war mit weiteren Polizeibeamten zur Aufklärung möglicher Verstöße vor Ort und stellte Dokumente sicher, die belastende oder entlastende Beweise darstellen könnten. Insgesamt waren rund 50 Polizeibeamte, zwei Staatsanwälte der Staatsanwaltschaft Memmingen und zwei Amtstierärzte des LGL bei den Durchsuchungen am Freitag vor Ort im Einsatz.

„Die Auswertung der heutigen Durchsuchungen dauert an und wird einige Zeit in Anspruch nehmen. Zunächst müssen die Unterlagen gesichtet, geordnet und bewertet werden“, erklärt Michael Haber, Leiter der 30-köpfigen Sonderkommission beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, in einer Pressemitteilung. Die Kommission leitet auch die Ermittlungen gegen einen anderen Milchviehbetrieb wegen Verstößen gegen das Tierschutzgesetz, so die Polizei.

Nachdem bekannt wurde, dass auf einem Milchviehbetrieb in Bad Grönenbach Tiere auf brutalste Weise misshandelt wurden, zieht der Tierskandal im Allgäu weite Kreise. Bereits mehrere Betriebe sind in kürzester Zeit im Unterallgäu ins Visier der Staatsanwaltschaft geraten. Aufgedeckt hatte den Skandal die SOKO Tierschutz mithilfe von Videos, die die Tiermisshandlungen zeigen.

Autor:

Redaktion all-in.de aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019