Special Tierskandal SPECIAL
Tierskandal Bad Grönenbach

Kommunalpolitik
Tierskandal überschattet Bürgerversammlung in Bad Grönenbach: Bürgermeister erleidet Schwächeanfall

Seit Juli wird ein Bad Grönenbacher Milchviehbetrieb der schweren Tiermisshandlung beschuldigt. Der Tierskandal war auch Thema in der Bürgerversammlung am 10. Oktober.
  • Seit Juli wird ein Bad Grönenbacher Milchviehbetrieb der schweren Tiermisshandlung beschuldigt. Der Tierskandal war auch Thema in der Bürgerversammlung am 10. Oktober.
  • Foto: David Yeow
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Die Bürgerversammlung im Unterallgäuer Bad Grönenbach ist thematisch vom Allgäuer Tierskandal überschattet worden. Im Hinblick auf einen möglicherweise entstandenen Imageschaden für den Kurort richteten sich die Vorwürfe auch gegen Bürgermeister Bernhard Kerler. Nach einem Schwächeanfall des Bürgermeisters musste die Bürgerversammlung vorzeitig abgebrochen werden.

Kerler sagte, dass die Marktgemeinde nicht für die Überwachung oder Verstöße gegen den Tierschutz verantwortlich sei. Daher könne dies auch nicht Inhalt der Bürgerversammlung sein. Zuständig sei die Gemeinde jedoch für landwirtschaftliche Bauvorhaben. Hier habe man die Entwicklung im Marktgemeinderat immer kritisch verfolgt. Da landwirtschaftliche Bauvorhaben privilegiertes Baurecht genießen habe man wenig Möglichkeit gehabt, einzugreifen. Einzelne Vorhaben habe man sogar abgelehnt, sei aber vom Landratsamt überstimmt worden. Kerler mutmaßte, dass die Aufsichtsbehörde aufgrund der vorliegenden Privilegierung auch nicht anders handeln konnte.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe unserer Zeitung vom 11.10.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019