Special Tierskandal SPECIAL
Tierskandal Bad Grönenbach

Tierquälerei
Tierskandal in Bad Grönenbach: Bauernverband setzt auf Staatsanwaltschaft - Soko Tierschutz gegen Nutztierhaltung

Symbolbild.

Der schwäbische Bezirkspräsident des Bayerischen Bauernverbandes Alfred Enderle hat die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft im Fall des Tierskandals in Bad Grönenbach als berechtigt bezeichnet. Man sehe in den Videoaufnahmen Dinge, die tierschutzrechtlich relevant seien. Gleichzeitig forderte Enderle Geduld. Der Staatsanwalt müsse zunächst prüfen, ob die veröffentlichten Videoaufnahmen tatsächlich alle von dem betroffenen Hof stammten.

Informationen von "Whistleblowern"

Verbreitet wurden die Videoaufnahmen von dem Verein "SOKO Tierschutz" mit Sitz in Planegg. Gründer und Vorstand Friedrich Mülln bestätigte, dass die Organisation ausschließlich mit sogenannten "Whistleblowern" zusammenarbeite. Dazu betreibt "SOKO Tierschutz" eine eigene Hotline. Diese garantiere absolute Anonymität.

Grundsätzlich lehnt "SOKO Tierschutz" jede Form von Nutztierhaltung ab. Tiernutzung für Milch, Eier und Fleisch sei immer eine Ausbeutung und das ginge niemals einvernehmlich, so Mülln im Interview.

Allgäu.tv berichtet am Donnerstagabend (18 Uhr) ebenfalls ausführlich über den Tierskandal in Bad Grönenbach.

Autor:

David Yeow aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019