Special Tierskandal SPECIAL
Tierskandal Bad Grönenbach

Ermittlungen
Tierskandal Bad Grönenbach: Hof nun ständig unter Beobachtung

Unter Beobachtung: Der große Milchviehhof in Bad Grönenbach
  • Unter Beobachtung: Der große Milchviehhof in Bad Grönenbach
  • Foto: Franz Kustermann
  • hochgeladen von Holger Mock

Nach dem mutmaßlichen Tierskandal in Bad Grönenbach steht der Betrieb des Landwirts jetzt ständig unter Beobachtung: „Wir stellen sicher, dass keine transportunfähigen, kranken Tiere verladen werden“, sagt eine Pressesprecherin. Ein amtlicher Tierarzt sei deshalb für zusätzliche Untersuchungen vor Ort.

Viele fragen sich, wie es nach den vom Verein „Soko Tierschutz“ veröffentlichten Videos mit dem Betrieb, zu dem insgesamt etwa 1.800 Milchkühe gehören, weitergeht. Die Aufnahmen zeigen gravierende Verstöße gegen den Tierschutz. Eine Molkerei und ein Schlachthof kündigten vorerst die Zusammenarbeit mit dem Landwirt auf.

Nach Informationen der Allgäuer Zeitung ging die Milch nach Bekanntwerden des Tierskandals zunächst in eine Kläranlage nach Moosburg (Oberbayern). Kann die Milch des Hofes nicht vermarktet werden, hat der Bauer laut Landratsamt auch die Möglichkeit, sie über eine Biogasanlage zu verwerten oder sie in einer Tierkörperbeseitigungsanlage zu entsorgen. Die Milch in die Güllegrube zu schütten, sei für einen Betrieb dieser Größenordnung nicht möglich.

Warum der Betrieb jetzt nicht einfach geschlossen wird und was jetzt mit dem Video passiert, lesen Sie in der Samstagsausgabe unserer Zeitung vom 13.07.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Felix Futschik aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019