Fahndung
Zwei Männer aus Günzburger Bezirkskrankenhaus geflohen: Polizei warnt

Auf der Flucht: Ruslan-Oleksandr Tsopa (links) und Alexander Günter (rechts)
  • Auf der Flucht: Ruslan-Oleksandr Tsopa (links) und Alexander Günter (rechts)
  • Foto: Polizei
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

Die Suche nach den beiden Männern, die aus dem Bezirkskrankenhaus Günzburg geflohen sind, geht weiter. Das teilte die Polizei am Montagabend mit.

Im Rahmen der Öffentlichkeitsfahndung nach Alexander Günter und Ruslan-Oleksandr Tsopa seien mehrere voneinander unabhängige Hinweise eingegangen, wonach sich die beiden Männer im Bereich des Gewerbegebiets Scheppach Nord-West aufgehalten haben sollen. 

Gegen 16:45 Uhr und 17:15 Uhr wurde die Polizei von Zeugen informiert, wonach sich die Gesuchten im Bereich eines Heimwerkermarktes und eines Outlet-Centers in der Messerschmittstraße aufgehalten haben sollen. 

Daraufhin wurden die Fahndungsmaßnahmen wieder intensiviert, so die Polizei. Dabei wurde die Polizeiinspektion Burgau von benachbarten Dienststellen unterstützt. Unter anderem waren auch ein Polizeihubschrauber und Polizeihunde im Einsatz.

Gegen 19:00 Uhr wurde die Suche erneut reduziert, erklärt die Polizei in einer Mitteilung, da sie keine neuen Hinweise brachte.

Die Polizei warnt erneut davor, sich den beiden Männern bei Antreffen nicht zu nähern, sondern sofort den Notruf unter 110 zu verständigen. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei darum, keine Anhalter mitzunehmen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019