Ermittlungen
Vergewaltigungen im Unterallgäu: Polizei meldet weitere Vorfälle

Die Polizei ermittelt zu den Sexualstraftaten im Unterallgäu
  • Die Polizei ermittelt zu den Sexualstraftaten im Unterallgäu
  • Foto: Ralf Lienert
  • hochgeladen von Holger Mock

Nach den drei Vergewaltigungs-Fällen in Babenhausen und Egg an der Günz sind jetzt Hinweise auf weitere Sexualstraftaten eingegangen, die eventuell auch auf das Konto des Tatverdächtigen (25) gehen. Demnach steht der Mann im Verdacht, drei weitere Frauen angegangen zu haben.

In zwei Fällen handelt es sich um sexuelle Nötigung, im dritten Fall soll er versucht haben, eine Fahrradfahrerin zum Anhalten zu bewegen. Die Frau ist allerdings erfolgreich ausgewichen.

Ob es sich bei dem Täter jeweils auch um den 25-jährigen Eritreer handelt, ist noch Gegenstand der Ermittlungen.

Die meisten der rund 20 Hinweisgeberinnen, die sich aufgrund des Zeugenaufrufes bei der Polizei meldeten, bezogen sich laut Polizei in der Hauptsache auf diverse Wahrnehmungen, ohne dass sie persönlichen Kontakt zum Tatverdächtigen gehabt hätten. Auch diesen Hinweisen geht die Kriminalpolizei nach.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019