Apfeltrach - Lokales

Beiträge zur Rubrik Lokales

Unter Milchbauern boomt Bio. In der jüngsten Vergangenheit stellen immer mehr Landwirte ihre Betriebe um. Das Problem: Die Milch wird nicht im gleichen Maße nachgefragt. (Symbolbild)
 2.858×

Angebot und Nachfrage
Zu viel Biomilch im Allgäu?

Bio boomt. Und zwar seit so vielen Jahren, dass die Aussage keine Neuigkeit mehr ist. Bio ist überall – in Lebensmittel, Kosmetika und Kleidung. Schaut man sich aktuelle Trends an, scheint zu viel bio gar nicht möglich – oder? Doch, nämlich wenn Angebot und Nachfrage nicht stimmen, sagt Hugo Mayer. Er sitzt in seinem Wohnzimmer, hat sich noch schnell umgezogen, schließlich war er bis eben im Stall. In seinem Betrieb in Apfeltrach im Unterallgäu stehen rund 100 Milchkühe und ebenso viele...

  • Apfeltrach
  • 29.08.19
Der Flexibus fährt ab Oktober auch durchs Unterallgäu.
 1.022×

Nahverkehr
Ab Oktober fährt der Flexibus durchs Unterallgäu

Ab Oktober wird der Nahverkehr im Unterallgäu flexibler: Der Flexibus ergänzt zum 1. Oktober das Angebot in den Gemeinden Breitenbrunn, Eppishausen, Kirchheim, Oberrieden und Pfaffenhausen. Zur Monatsmitte kommen dann Apfeltrach, Dirlewang, Kammlach, Mindelheim und Unteregg dazu. Für Landrat Hans-Joachim Weirather ist es laut einer Pressemitteilung eine „neuen Ära im öffentlichen Personen-Nahverkehr des Landkreises“. Der Flexibus hat keinen vorgegebenen Fahrplan oder eine bestimmte Route, er...

  • Mindelheim
  • 18.07.18
 235×

Energie
Erdkabel verteuern Strom für Kunden der VWEW

Unterschiedliche Tarife bei VWEW Die Vereinigten Wertach-Elektrizitätswerke (VWEW) sind ein kommunales Unternehmen, dessen Eigentümer die Städte Kaufbeuren, Marktoberdorf, Mindelheim und die Gemeinden Biessenhofen und Apfeltrach sind. Für Kunden aus dem Gebiet gebe es den Tarif 'ClassicPlus'. Obendrein biete die VWEW auch einen günstigeren Tarif an, der aber nicht für Kunden aus dem Verbreitungsgebiet gelte, berichtet ein AZ-Leser: 'Da fragt sich so mancher Eigentümer, warum er nicht in den...

  • Marktoberdorf
  • 18.04.12
 479×

Unterallgäu
Gartenabfälle werden zum letzten Mal in diesem Jahr gesammelt

Zum vierten und letzten Mal in diesem Jahr werden ab Freitag, 22. Oktober, wieder Gartenabfälle aller Art - von geschnittenen Ästen, über Laub bis hin zu Rasenschnitt - in den Gemeinden im Landkreis Unterallgäu gesammelt. Selbst anliefern kann man seine Gartenabfälle bei den Wertstoffhöfen mit Gartenabfallcontainer oder angeschlossener Kompostanlage das ganze Jahr über. Nur die Kompostieranlage in Hawangen schließt am Ende der Gartensaison. Um den Gartenabfall-Sammlern...

  • Apfeltrach
  • 08.10.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ