Traffic und SEO
Weshalb bekomme ich keinen Traffic?

Redaktioneller Hinweis: Dies ist ein Heimatreporter-Beitrag. Er spiegelt die Meinung des Verfassers wider.

Die Suchmaschinenoptimierung – kurz SEO – ist das A und O einer Website, um bei der Google-Suche weit oben zu landen. Prinzipiell hat der Internet-Nutzer mehr Vertrauen in eine Website, wenn Ihre Seite sehr weit oben oder sogar an erster Stelle der Google-Suche steht. So steigern Sie die Wahrscheinlichkeit, dass der User Ihre Website aufruft und sich Ihren Content anschaut, wodurch der organische Traffic gesteigert wird.
Um weiter oben zu ranken, spielen eine Menge Faktoren eine bedeutende Rolle. Diese Faktoren können sowohl technische als auch inhaltliche Punkte beinhalten. Zusätzlich kann die User-Experience auch eine große Rolle spielen – sprich, ob die Website selbst ansprechend aufgebaut und benutzerfreundlich ist. Diese drei Faktoren gilt es also zu beachten, um eine erfolgreiche Website aufzubauen.

Link: https://pixabay.com/images/id-1725340/

Technische Faktoren
Zu den technischen Faktoren zählt zum Beispiel die Ladegeschwindigkeit Ihrer Website. Beträgt diese nämlich mehr als zwei Sekunden, sind Benutzer weniger gewillt, weiter zu warten und die Website zu besuchen. So gehen Ihnen wichtige User verloren, die sonst dazu beitragen würden, dass Ihre Website höher rankt. Hier ist die User-Experience schon von Anfang an also eher schlecht, da es zu lange dauert, Ihre Website aufzurufen.
Dass eine Website länger lädt, könnte daran liegen, dass Sie zu große Bilder oder Videos verwenden. Ein weiterer Aspekt, der die Geschwindigkeit drosselt, sind beispielsweise fehlerhafte Links. Daher ist es wichtig, dass die URL und weitere Links Ihrer Website keine Fehler wie den typischen 404 Fehler aufweisen. Mit Hilfe der Google Search Console – einem kostenlosen Dienst von Google – können solche Fehler erkannt und beseitigt werden.

Inhaltliche Faktoren
Der Aufbau Ihrer Website spielt neben den technischen Faktoren eine essenzielle Rolle. Schließlich wollen Sie Ihre User durch eine einfache, logische Struktur für eine möglichst lange Zeit auf Ihrer Website halten. Hier ist es wichtig, dass alle Unterseiten schnell zu finden sind und die URL knappgehalten wird, verständlich ist und das beinhaltet, was diese Unterseite behandelt. Haben Sie hier also schon erkannt, dass Ihre Website vielleicht keinem logischem Aufbau folgt, ist es wichtig, dies zu bearbeiten.
Die User-Experience ist das Kernelement für das Website-Ranking, um einen möglichst hohen Traffic zu generieren. Zu der Benutzerfreundlichkeit gehört eine ansprechend aufgebaute Website sowie qualitativ hochwertiger Content. Schön ist es auch, wenn Sie Ihre Texte mit Schaubildern oder Videos ergänzen – das hält den User länger auf Ihrer Seite. Durch interaktive Videos lassen sich Informationen für den User besser verarbeiten. Zusätzlich ist es wichtig, dass Sie kurze Absätze verwenden und den Inhalt gut und nachvollziehbar strukturieren. Also schauen Sie sich an, ob Sie Ihren Content für ansprechend halten und überprüfen Sie, ob dieser alle Fragen beantwortet, die ein User zu einem bestimmten Thema hat.

Keywords
Diese qualitativ hochwertigen Texte sollten mit Keywords geschmückt werden, um einen höheren Traffic zu erzielen. Ihr Traffic ist das, woran Sie ihre SEO-Erfolge messen können, deshalb ist es von großer Bedeutung, dass Sie immer einen Überblick über Ihre Leistungen haben. Für mehr Informationen lesen Sie diesen Artikelüber SEO Audit und erfahren Sie, wie Sie nie mehr an Traffic verlieren können. Es ist außerdem von hoher Bedeutung, Keywords zu verwenden, die nicht jeder benutzt, wodurch sonst die Konkurrenz zu hoch wäre. Benutzen Sie also eher Keywords, die viele Websites verwenden und über die schon viele geschrieben haben, dann werden sie damit keinen hohen Traffic erzielen können.
Hier empfehlen wir Ihnen das Tool Ahrefs. Mit diesem können sie Keywords eingeben und schauen, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, mit diesem Begriff hoch zu ranken. Wichtig ist zu beachten, dass die Keywords am besten organisch in den Text eingebaut werden. Das heißt, dass der User nicht erkennt, dass sie diesen Begriff besonders oft erwähnen, um einen höheren Traffic zu erzielen, sondern er immer passend an verschiedenen Stellen genannt wird. Bauen Sie das Keyword nämlich nicht passend in den Text ein oder benutzen es zu häufig, ist dies eher störend für den User.
Auch der Meta Titel, also der Text, der unter Ihrer Website als Beschreibung bei der Google-Suche angezeigt wird, spielt hier eine große Rolle. Durch Benutzung einiger Keywords und wichtiger Punkte, die Ihre Website behandeln, wecken Sie so das Interesse des Users mit einer kurzen, präzisen Zusammenfassung. Achten Sie also darauf, dass diese Beschreibung auf den Punkt getroffen ist.

Weitere Aspekte der User-Experience
Ein weiterer wichtiger Punkt, um Verständnis der User-Experience zu bekommen, ist beispielsweise die Click-Through-Rate (CTR). Die CTR bestimmt, wie viele Nutzer Ihre Website in der Google-Suche angezeigt bekommen und dann letztendlich Ihren Link anklicken. Auch die Scroll-Tiefe kann mit Hilfe des Google Tag Managers herausgefunden werden. Hier wird geschaut, wie weit User nach unten scrollen. Kurz gesagt: je weiter der User nach unten scrollt, desto relevanter der Content und desto interessanter der Inhalt für ihn.
Erstrebenswert ist es außerdem für einen Betreiber einer Website, dass die Absprungrate gering ist. Die Rate bezeichnet die Nutzer, die Ihre Website nach draufklicken direkt wieder verlassen. Das würde bedeuten, dass der Inhalt Ihrer Website nicht den Vorstellungen des Users entspricht und somit nicht relevant für ihn ist. Diese Absprungrate sollte idealerweise unter 20 % liegen.
Wichtig ist es außerdem, dass Sie die Kompatibilität Ihrer Website für mobile Endgeräte gewährleisten, da diese das meistgenutzte Medium sind, um Inhalte im Internet aufzurufen. Insgesamt beläuft sich nämlich der Anteil der mobilen Internetnutzung in Deutschland auf rund 80 %. Bei der Mobile Responsiveness ist es wichtig, auf das Layout und die Formatierung zu achten und diese anzupassen.

Fazit
Kurz zusammengefasst: Sie sehen also, dass eine Menge wichtiger Aspekte eine Rolle spielen, um höheren Traffic zu generieren. Diese können technische sowie inhaltliche Faktoren sein, um die User-Experience zu steigern. Um höheren Traffic zu gewährleisten, spielen Keywords eine große Rolle, die Sie bestenfalls organisch in den Text einfügen sollten. Wenden Sie allerdings all diese Aspekte an und informieren sich gründlich vorab, wird Ihre Arbeit mit hohem Traffic belohnt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen