Unfall in Amberg
Auto übersehen: Radfahrer (16) auf Motorhaube und in Seitengraben geschleudert

Ein 16-jähriger Radfahrer stieß in Amberg mit einem Auto zusammen. (Symbolbild)
  • Ein 16-jähriger Radfahrer stieß in Amberg mit einem Auto zusammen. (Symbolbild)
  • Foto: Zienith von Pixabay
  • hochgeladen von Svenja Moller

Gleich mehrere Schutzengel dürfte ein 16-jähriger Fahrradfahrer in Amberg am Mittwochvormittag gehabt haben. Am Ortseingang übersah er beim Überqueren der Straße das Auto einer 35-Jährigen, die mit ihrer kleinen Tochter unterwegs war.

Radfahrer in Seitengraben geschleudert

Es kam zum Zusammenstoß. Der Radfahrer wurde auf das Auto und anschließend in den Seitengraben geschleudert. Obwohl das Auto "erhebliche Schäden" aufwies und er keinen Fahrradhelm trug, blieb der 16-Jährige nahezu unverletzt. Zur Abklärung wurde er dennoch in ein Krankenhaus gebracht.

Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. Da der Radfahrer den Unfall verursacht hatte, wurde gegen ihn ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ