Abenteuer
Unterallgäuer von der Allgäu-Orient-Rallye zurück

'Für uns war die Rallye eine bewegende und sehr nachhaltige Erfahrung, da die Kombination aus Abenteuer, dem Kennenlernen anderer Kulturen und dem humanitären Hintergrund für uns ein besonderes Erlebnis war.' Das sagt Franz Angerer aus Bad Grönenbach (Unterallgäu).

Er hat mit seinem Team 'Hard Road Drivers' an der zehnten 'Allgäu-Orient-Rallye' teilgenommen, die in Oberstaufen gestartet worden war. Nach seiner Rückkehr aus Amman (Jordanien) zieht Angerer begeistert Bilanz. Er berichtet: In Istanbul (Türkei) beispielsweise wurden die 111 Teams vor der Blauen Moschee und der Hagia Sophia erwartet. Der Weg dorthin war allen Mannschaften freigestellt. Die 'Hard Road Drivers' fuhren über Österreich, Slowenien, Kroatien, Serbien und Bulgarien in die Türkei, wo sich auch der größte Teil der Rallye abspielte.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der Wochenendausgabe der Memminger Zeitung vom 27.06.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ