Unfall
Unfall auf der A7 zwischen Dietmannsried und Allgäuer Tor mit mehreren Verletzten

6Bilder

Am Samstag, 10.06.2017, kam es gegen 20:45 Uhr zu einem Unfall mit mehreren verletzten Personen. Ein Autofahrer prallte ungebremst auf einen vor ihm fahrenden Wohnwagen.

Ein 45jähriger Mann aus Memmingen fuhr mit seinem PKW auf der A7 in Richtung Ulm. Mit im Fahrzeug waren seine zwei 17 und 11 Jahre alten Kinder, sowie eine 16jährige Freundin der 17jährigen.

Da der Mann einen vor ihm fahrenden PKW mit Wohnanhänger, wegen des Verkehrs auf der linken Fahrspur, nicht überholen konnte, wollte er abbremsen. Er verwechselte dabei das Bremspedal mit der Kupplung und prallte ungebremst in den vor ihm fahrenden Wohnanhänger.

Der Anhänger kippte dadurch um und blieb quer zur Fahrbahn zum Liegen. Das Zugfahrzeug prallte in die Mittelleitplanke. Der Fahrer, ein 45 Jahre alter Mann aus dem Raum Stuttgart, sowie seine 41jährige Lebensgefährtin und die drei Kinder (14, 11 und 10 Jahre) blieben bei dem Unfall unverletzt.

Im Fahrzeug des Unfallverursachers wurden 2 Personen mittelschwer verletzt. An den beteiligten Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 15.000€.

Die Autobahn war in Richtung Würzburg für ca. 2 Stunden zur Unfallaufnahme und Fahrbahnreinigung gesperrt.
Bei dem Unfall waren 6 Beamte der Polizei, ein Notarzt, 2 Rettungswagen und der Rettungshubschrauber, sowie 25 Mann der FFW Dietmannsried und FFW Überbach.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019