Feuer
Über 300.000 Euro Schaden bei Brand einer Futterhalle in Bad Grönenbach-Schulerloch

22Bilder

Am Donnerstagnachmittag, gegen 15.10 Uhr, geriet eine große Futterhalle bei einem Bauernhof in Schulerloch in Brand. Eine Person erlitt bei dem Feuer eine leichte Rauchgasvergiftung.

Zur Bekämpfung des Brandes waren die Feuerwehren Bad Grönenbach, Memmingen, Wolfertsschwenden, Zell, Herbisried und das THW Memmingen im Einsatz.

Der Schaden wird derzeit auf weit über 300.000 Euro geschätzt.

Die Ursache des Brandes steht noch nicht fest. Möglicherweise entstand das Feuer durch Funkenflug einer landwirtschaftlichen Maschine, die aus der Halle gezogen wurde.

Die Kriminalpolizei Memmingen hat die Ermittlungen übernommen. Die Feuerwehren haben die Halle kontrolliert abbrennen lassen. Eine Gefahr ausgehend von der benachbarten Biogasanlage bestand nicht.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen