Rettungsdienst
Mann (27) verliert bei Arbeitsunfall in Dietmannsried Finger

Am Montag arbeitete ein 27-jähriger Mann an der Hobelmaschine eines holzverarbeitenden Betriebes. Aus noch unbekanntem Grund geriet der Arbeiter bei der Bedienung eines Hebels zu tief in die Anlage hinein, weshalb ihm ein Finger abgetrennt wurde.

Er wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die Kemptener Polizei hat die Ermittlungen zum Hergang des Betriebsunfalles aufgenommen und wird die Berufsgenossenschaft darüber informieren.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020