Brandstiftung
Mann (23) stellt sich nach Brandstiftung in Dietmannsrieder Maschinenstadel der Polizei

Am Abend des 28. November brannte ein Stadel im Dietmannsrieder Ortsteil Reicholzried komplett ab. Nun stellte sich der Verursacher selbst bei der Polizeiinspektion Kempten.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Kempten ergaben schnell den Verdacht einer Brandstiftung. Nun stellte sich ein 23-jähriger Oberallgäuer selbst der Polizei, nachdem er eigenen Angaben zufolge befürchtet hatte, sowieso ermittelt zu werden.

In der Tatnacht sei der junge Mann demnach stark betrunken auf dem Nachhauseweg von einer Party gewesen und habe dann an dem Stadel befindliches Bauholz in Brand gesetzt. Ein Motiv hierzu konnte er nicht nennen.

Die etwa 20 mal 8 Meter große Maschinenhalle war erst im Sommer dieses Jahres saniert worden. , Personen oder Vieh kamen nicht zu Schaden.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019