Herdebuch
Viehzüchter: In Krugzell geht die Ära Schütz bei der Allgäuer Herdebuchgesellschaft zu Ende

Nach 16 Jahren als Vorsitzender der Allgäuer Herdebuchgesellschaft (AHG) legte jetzt Siegfried Schütz sein Amt nieder. Ein Jahr vor Ende seiner regulären Amtszeit. Im voll besetzten Saal im Krugzeller Gasthof 'Hirsch' leitete er seine letzte Jahresversammlung. Mitte März wird der AHG-Ausschuss einen Nachfolger bestimmen.

In seinem Rückblick schaute Schütz noch einmal auf das Jahr 2011, 'das in die Geschichte der AHG eingehen wird'. Denn in der Mitgliederversammlung im Herbst beschloss die Mehrheit, die Standorte Kempten und Kaufbeuren zusammenzulegen.

Sein Vermächtnis an die Züchterkollegen: 'Ich bin stolz auf unsere Mitglieder und auf unser Braunvieh. Wir müssen uns weiter bemühen, die Rasse zu erhalten.' Zum letzten Mal verteilte Schütz die Verbandsmedaillen in Bronze und Silber: Insgesamt wurde 16 Mal die Bronzene an um die Zucht verdiente Persönlichkeiten vergeben. Mit der Verbandsmedaille der AHG in Silber wurden vier Personen und ein Ehepaar ausgezeichnet.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen