Kunst
Uwe Neuhaus: Künstler und Lebenskünstler aus Altusried

In der Allgäuer Kunstszene gilt er als Leisetreter. Uwe Neuhaus. Bei der aktuellen Ausstellung 'Schwäbische Künstler in Irsee' wurde der 72-Jährige, der seit über 40 Jahren auf einem alten Bauernhof in Opprechts bei Altusried (Oberallgäu) lebt und arbeitet, mit dem Magnus-Remy-Preis (dotiert mit 3.000 Euro) ausgezeichnet.

1970 hatte der Münchner Künstler das Allgäuer Anwesen, dessen Grundmauern aus dem Jahr 1493 stammen, gekauft, und nach und nach in einen 'Kunsthof' umgestaltet. Alljährlich öffnet Uwe Neuhaus für eine Gemeinschaftausstellung seine 'Insel', wie er den idyllisch gelegenen Hof gerne nennt.

Vom 28. Juni bis 3. August zeigt er hier wieder alte und neue Arbeiten. Zudem hat er Kolleginnen und Kollegen eingeladen: Menni Bachauer (Skulpturen), Peter Heel (Möbel/Objektkunst), Pit Kinzer (Gerngroß Models), Anne Becker (Schmuck-Kunstobjekte) und Maureen Linhart (Ledertaschen).

Mehr zum Thema finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 14.06.2014 (Seite 26).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ