News-Blog
Sturmtief Niklas: Deutscher Wetterdienst hebt Warnung für Allgäuer Landkreise auf

85Bilder

Das Sturmtief 'Niklas' hat am Dienstag für viel Arbeit bei den Einsatzkräften von Feuerwehr, Technischem Hilfswerk und Polizei gesorgt. Eine Übersicht der Einsatzlage finden Sie in diesem News-Blog.

.

'Wir haben derzeit so viele Einsätze wegen des Sturms, dass es schwer ist, eine Übersicht zu geben', sagt ein Sprecher der Polizei am Dienstagmittag in Marktoberdorf. Herabfallende Baumteile verletzten einen Mann in Jengen, er wurde ins Krankenhaus gebracht. In Memmingen stürzte ein Baum auf ein fahrendes Auto. Eine Person wurde dabei leicht verletzt. In Biessenhofen, stürzte ein Baum auf die Gleise, die Bahnstrecke Biessenhofen Richtung Kempten war bis etwa 14.30 Uhr gesperrt.

Im Marktoberdorfer Ortsteil Thalhofen stürzte ein Baum auf ein Wohnhaus. In Bidingen fiel ein Baum auf eine Stromleitung, diese ist vermutlich gerissen. Wegen umgestürzter Bäume waren auch die Wenglinger Steige bei Ruderatshofen und die Schongauer Straße in Bertoldshofen blockiert.

Ostallgäu

Dreimal musste die Lechbrucker Feuerwehr wegen Sturmschäden ausrücken: Im Bereich von Wieshelmen stürzte ein Baum in eine nahe gelegene 20 KV-Leitungen und beeinträchtige die Stromversorgung. Bis zur Bergung kam es in einigen Ortsbereichen zu mehr oder weniger langen Stromausfällen. Weitere Schäden wurden nicht festgestellt.

Durch den Sturm knickte ein Baum im Ortsteil 'Am Bichl' ab und fiel auf ein angrenzendes Anwesen. Soweit bekannt, kam es dabei glücklicherweise zu keinen größeren Sachschäden. Die heftigen Windböen zerrten außerdem so sehr am 2009 aufgestellten Maibaum am Lechbrucker 'Kampfplatz', dass er zunächst gesichert und nach den Stürmen abgebaut werden musste, um die anliegenden Gebäude nicht zu gefährden.

- Zwischen Pforzen und Leinau fiel auf der Kreisstraße OAL12 beim Kreisverkehr Richtung Irsee ein Baum auf die Straße.

- In der Wörther Straße in Füssen fielen drei Bäume auf die Straße, außerdem stürzte ein Baum auf die Schlickestraße.

- In Mauerstetten, Jengen, Germaringen, Pfronten, Irsee, Füssen, Ruderatshofen und Aitrang fielen ebenfalls Bäume auf verschiedene Straßen.

- In Buching ist in der Sonnenstraße ein Kamin abgerissen.

- In Untrasried drohte ein Telefonmast umzufallen.

- Auf der A96 an der Ausfahrt Jengen-Buchloe Ost fiel ein Baum auf den rechten Fahrstreifen.

- Zwischen Füssen und Marktoberdorf am Bahnübergang Wiesbauer lag ein Baum über den Gleisen.

- In Mauerstetten stürzte ein Baum auf die Fahrbahn im Sanddornweg.

- In Buchloe war die Karwendelstraße durch einen Baum blockiert.

- In Kaufbeuren ragte von Steinholz kommend in Richtung Kreisverkehr ein Baum auf die Straße.

- Im Lärchenweg in Marktoberdorf ist ein Baum auf zwei parkende Autos gefallen.

- In der Augsburger Straße in Füssen fielen Dachziegel auf die Fahrbahn.

- Ein weiterer Baum lag in Marktoberdorf kurz nach dem Solarpark in Richtung Wald quer auf der Fahrbahn.

- In Füssen hat der Sturm bei der Kirche 'Zu den Acht Seeligkeiten' einen kleinen Teil des Daches abgedeckt. Feuerwehr und Polizei waren im Einsatz.

- Im Marktoberdorfer Dammweg lag neben den Gleisen ein Baum auf einer Leitung.

- In Kaufbeuren wurde im Bereich "Neue Zeile" eine Werbetafel (2 x 3 Meter) auf die Straße geweht.

- Auf der B16 in Marktoberdorf wurde ein Lkw von der Fahrbahn geschoben.

Unterallgäu und Memmingen

Auf der A7 ist es zu einem Unfall gekommen, weil der Wind die Plane eines Lastwagens losgerissen hat. Am Ebertring ist zudem ein Baum auf ein fahrendes Auto gestürzt, wobei sich nach Angaben der Polizei eine Person leicht verletzte.

Des weiteren haben starke Windböen zahlreiche Bäume in Memmingen und Umgebung entwurzelt. Dadurch wurde der Straßenverkehr teilweise ebenfalls stark beeinträchtigt. So war etwa die Benninger Straße zwischen Tiroler Ring und Benningen aufgrund mehrerer umgestürzter Bäume gesperrt. Nach Angaben des Katastrophenschutzes musste man warten, bis der Wind nachgelassen hatte, weil weitere Bäume umzustürzen drohten.

-In Heimertingen hat der Sturm einen Teil des Dachs einer Discounter-Filiale heruntergerissen. Laut Mitarbeitern des Discounters wurde ein etwa 300 Quadratmeter großes Blechstück vom Dach geweht. Verletzt wurde dabei niemand. Aus Sicherheitsgründen wurde der Parkplatz gesperrt und die Filiale geschlossen. Der Sachschaden ist momentan noch nicht bekannt.

- In Bad Wörishofen sind in der Schönestraße zwei Bäume auf eine Garage gefallen.

- In Legau, Ettringen, Türkheim, Stetten, Niederrieden, Babenhausen, Kellmünz, Tussenhausen, Erkheim, Oberkammlach, Mattsies und Memmingen stürzten ebenfalls Bäume auf die Straßen.

- In der Memminger Stadtweiherstraße fiel am Bahnübergang ein Baum auf die Gleise.

- In Lautrach sind in Richtung Zürs mehrere Autos durch auf der Straße liegende Bäume "eingesperrt" gewesen.

- In Kirchheim ist ebenfalls ein Baum auf parkende Autos gestürzt.

- In Nassenbeuren/Mindelheim drohten in der Schützenstraße zwei Tannen auf die Straße zu stürzen.

- Auf der A96 lag in Fahrtrichtung München auf Höhe des Parkplatzes Wertachtal-Süd ein Baum auf der rechten Fahrspur.

- In der Kronburger Straße in Memmingen hing ein Baum über der Fahrbahn und drohte herunterzufallen.

- In Buxheim lagen mehrere umgefallene Bäume im Bahnbereich auf der Strecke Leutkirch-Memmingen.

- A96 in Fahrtrichtung Lindau, zwischen dem Autobahnkreuz Memmingen und der Landesgrenze Baden-Württemberg: Ein Baum hing über der Fahrbahn und drohte auf die Autobahn zu stürzen.

- An der Europastraße in Memmingen wurde ein Verkaufshäuschen direkt neben der Straße umgeweht.

Oberallgäu

Rund 2.000 Haushalte im Allgäu waren einige Zeit ohne Strom. Die Versorgung wurde unterbrochen, nachdem Bäume auf Stromleitungen gefallen waren. Nach den Worten von Georg Fahrenschon, Chef des Leitungsverbundes Allgäu Netz, waren vor allem Menschen in den Kemptener Umlandgemeinden Lauben, Haldenwang und Wildpoldsried sowie im Ostallgäuer Roßhaupten betroffen. Nach Fahrenschons Worten waren 40 Mitarbeiter des Unternehmens im Einsatz, um die Schäden möglichst rasch zu beheben.

Im Zentralfriedhof in Kempten sind Bäume umgestürzt. Deshalb wurde – wie von der Polizei gemeldet – der Friedhof vorübergehend gesperrt.

- In Kempten wurden auf der B12 kurz vor der Anschlussstelle Kempten stadtauswärts Baustellenschilder umgeweht und auf der Fahrbahn verteilt.

- In der Beethovenstraße in Kempten wurde ein Bauzaun umgeweht und fiel auf ein Auto.

- In der Kemptener Reichsstraße drohte ein Blech von einem Hausdach zu fallen.

- In der Waldstraße in Kimratshofen bestand Gefahr durch herunterfallende Dachplatten.

- In der Königsstraße in Kempten fielen Scherben von einer Baustelle auf die Fahrbahn.

- Auf der A980 in Fahrtrichtung des Autobahndreiecks Allgäu lag auf Höhe der Anschlussstelle Durach ein Baum auf der Fahrbahn.

- In der Goethestraße in Kempten wurden mehrere geparkte Motorroller vom Wind umgeworfen.

- In der Kemptener Daimlerstraße wurde ein parkender Wohnwagen auf die Straße geweht.

- In Oy-Mittelberg fiel am Kohlersteig ein Baum auf die Fahrbahn.

- Auf der A7 ist in Fahrtrichtung Würzburg zwischen den Anschlussstellen Kempten und Leubas ein Viehanhänger auf die Fahrbahn gestürzt.

- Auf der B12 kurz vor Wildpoldsried stürzten in beiden Richtungen Bäume auf die Fahrbahn.

- Auf dem Stiftskellerweg in Kempten lag ebenfalls ein Baum auf der Straße.

- In Waltenhofen fiel auf Höhe Weiler eine Tanne auf die Fahrbahn.

Landkreis Ravensburg

- Auf der L309 bei Leutkirch, zwischen Seibranz und Unterzeil, fiel ein Baum auf Fahrbahn.

- Auch auf der L308 lag zwischen Adrazhofen und Ellmeney ein Baum auf Fahrbahn. Die Straße war für die Bergung gesperrt. Die Feuerwehr/Straßenmeisterei beseitigte diesen.

- Auf der L308, zwischen Leutkirch und Adrazhofen, hat der Wind ein Stromkabel beschädigt und abgerissen. Der zuständige Energieversorger kümmerte sich um den Schaden.

- Zwischen Gebrazhofen und Liezenhofen beseitigte der Grundstückseigentümer einen querliegenden Baum auf Fahrbahn.

- Auf der Straße zwischen Leutkirch und Ottmannshofen lagen mehrere umgefallene Bäume. Mitarbeiter des Bauhofs und der Straßenmeisterei waren im Einsatz.

- In Leutkirch "Zum Tobelbach" drohte ein Baum umzufallen. Der Bauhof kümmert sich um die Absperrung.

- Bei Wangen im Allgäu, zwischen Hiltensweiler und Hatzenweiler, blockierte ein Baum die Fahrbahn.

- Auf den Straßen zwischen Ungerhaus und Missen und zwischen Karsee und Missen lagen mehrere umgestürzte Bäume.

Starker Sturm und Orkanböen haben dafür gesorgt, dass am Dienstag auch viele Bergbahnen und Lifte vor allem in höheren Lagen des Oberallgäus schließen mussten.

Schwerer verletzte Personen durch das Sturmtief gab es laut Polizei bis zum frühen Dienstagabend keine. Gegen 19:15 Uhr hat sich auf der B12 ein Unfall in Folge von Hagelschauern ereignet. Im Allgäuer Bahnverkehr kam es zu erheblichen Verspätungen.Die Bahn versuchte die betroffenen Verbindungen mit Schienenersatzverkehr aufrechtzuerhalten.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen