Kupplungsdefekt
Seit Tagen kein Empfang über Kabel im Süden Dietmannsrieds

Hans Ressle aus dem Süden von Dietmannsried ist ratlos - und verärgert. Bereits am Freitag hatte er Kabel Deutschland informiert, dass er keinen Fernsehempfang mehr hat. Bis gestern Abend ist immer noch kein Rückruf beim 72-Jährigen mit der Begründung des Ausfalls eingegangen. Eine Anfrage der AZ bei Kabel Deutschland bringt zumindest ein wenig Licht ins Dunkel. Von "einer defekten Kabelkupplung" spricht Gabriele Bauer von der Kabel-Deutschland-Pressestelle in Nürnberg. Der Schaden soll heute behoben werden. Rund 90 Haushalte seien betroffen.

Um den Defekt reparieren zu können, so Bauer, müsse allerdings der gefrorene Boden zunächst bis in eine Tiefe von rund 80 Zentimetern aufgebaggert werden. Das sei bei den derzeitigen eisigen Temperaturen nicht so einfach. Auch müsse vor solch einer Grabung die zuständige Gemeinde erst einmal eine Genehmigung erteilen.

Diese Genehmigung wurde laut eines Gemeinde-Mitarbeiters zwar bereits am Freitagnachmittag – als jedoch kein Mitarbeiter mehr im Haus war – per E-Mail von Kabel Deutschland angefordert, aber erst gestern Morgen erteilt. 'Unglücklicherweise wurde am Montag versäumt, die Genehmigung für die Bauarbeiten abzuschicken,' teilt der Mitarbeiter auf Anfrage der AZ mit.

Klagen häufen sich

Dass sich die Klagen wegen des andauernden Kabeldefekts häufen, bestätigt auch Dietmannsrieds Hauptamtsleiter Werner Heider. Bis gestern seien rund ein Dutzend Anrufe verärgerter Kabelkunden bei der Gemeinde eingegangen. Und auch Hans Ressle hatte nicht locker gelassen und immer wieder bei Kabel Deutschland angeläutet. Am Sonntagvormittag habe er von der Servicestelle verlangt, ihn zurückzurufen, wenn der Schaden behoben ist. 'Ich warte immer noch.'

Auch Irmgard Mayr von der Geschäftsstelle des TSV Dietmannsried wundert sich über den Tage währenden Ausfall. 'Man muss einem doch sagen können, bis wann in etwa der Schaden behoben ist.' Die Geschäftsstelle des TSV Dietmannsried sei derzeit weder telefonisch noch per Internet zu erreichen. 'Wer eine Anfrage an uns richtet, wird sich wundern, dass er uns nicht erreichen kann und wir nicht auf E-Mails antworten.'

Gabriele Bauer von Kabel Deutschland kann die Dietmannsrieder nur vertrösten. Gestern teilt sie am frühen Abend mit, dass die Arbeiten zur Regulierung des Schadens heute Mittag beginnen. Ob sie heute auch beendet werden, konnte sie nicht beurteilen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen