P Unfall Schulbus
Schulbusunfall nahe Dietmannsried ohne Verletzte

Glimpflich ist ein Schulbusunfall gestern Mittag auf der Staatsstraße 2055 bei Immenthal ausgegangen. Der Bus, der von Kempten nach Obergünzburg unterwegs war, war mit 30 zwischen elf und 18 Jahre alten Schülern besetzt. Kurz nach der Abzweigung nach Dietmannsried erkannte der 36-jährige Busfahrer, dass an einem Gefälle die Straße durch quer stehende Fahrzeuge blockiert war.

Zu dieser Zeit war die Straße spiegelglatt, wie die Polizei berichtet.

Der Busfahrer versuchte, dem vor ihm stehenden Pkw auszuweichen. Deshalb lenkte er den Bus auf die freie Gegenfahrbahn, streifte aber mit seinem Heck den vor ihm stehenden Wagen. Dadurch entstand leichter Sachschaden, es wurde laut Polizei aber niemand verletzt. Die Schulkinder gingen zu Fuß zur nahegelegenen Ortschaft beziehungsweise Bushaltestelle, von wo aus sie in andere Busse stiegen oder gleich nach Hause liefen.

Am selben Gefälle blieben zu dieser Zeit laut Polizei ungefähr zehn Lkw und weitere Pkw hängen beziehungsweise rutschten quer zur Fahrbahn. Die Straßenmeisterei Marktoberdorf machte den Streckenabschnitt durch intensive Salzstreuung wieder befahrbar.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen