Einrichtung
Regisseurin Susann S. Reck hat Psychisch-Kranke im Blender-Heim bei Wiggensbach porträtiert

Fürs Allgäu ist er mit seinen 1078 Metern zwar kein hoher Berg. Doch den bei Wiggensbach (Oberallgäu) gelegenen Blender kennen viele – vor allem wegen des weithin sichtbaren, 115 Meter hohen Fernmeldeturms. Was viele nicht wissen: Unterhalb des Blendergipfels gibt es seit den 1970er Jahren eine Einrichtung für psychisch kranke Menschen.

Gegründet hat sie der Vater der Filmemacherin Susann S. Reck, die in Kempten geboren wurde und am Blender ihre Kindheit verbrachte. 'Blender' nennt sie ihren 105 Minuten langen Dokumentarfilm. Darin kommt sie sechs Heimbewohnern sehr nahe.

Das berührt, verstört, macht nachdenklich. Am 15. Oktober stellt Reck ihren Film in Immenstadt vor. Mehr darüber lesen Sie am Samstag in der Allgäuer Zeitung auf der Seite Allgäu-Kultur.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe unserer Zeitung vom 10.10.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Autor:

Michael Dumler aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019