Special Fasching im Allgäu SPECIAL

Fasching
Raketensalven bei der ersten Narrensitzung in Dietmannsried

59Bilder

Ein dreifaches Feuerwerk beim Fasching in Dietmannsried: Musikalisch, tänzerisch und humoristisch standen die Besucher der Narrensitzung am Freitagabend unter Dauerbeschuss – und antworteten mit Raketensalven. Denn bei der Faschingsgesellschaft Dietmannsried, die heuer ihr 50-jähriges Bestehen feiert, klingt eine Rakete so: Erst trampeln im Saal alle wie wild auf dem Boden, dann wird auf die Tische geklopft, in die Hände geklatscht und zum Schluss werden mit einem begeisterten 'Huiiii' die Arme in die Höhe gerissen.

Politischer als in den vergangenen Jahren ging es heuer zu. So riet der Hofnarr alias Stephan Blind dem amerikanischen Präsidenten, keine Mauer an der mexikanischen Grenze zu bauen.

Denn in Deutschland sei die Erfahrung: Das ist teuer – 'vor allem, nachdem die Mauer wieder weg ist'.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 20.02.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen