Wahlen
Polit-Talk: Das Jugendparlament Dietmannsried hat sich ein neues Format ausgedacht

Politik erreicht junge Menschen nicht – so lautet eine häufige Kritik. Weil es bei Wahlen wie der anstehenden zum Bundestag aber vor allem um die Zukunft der jungen Generation geht, darf es nicht bei Kritik allein bleiben.

Das Jugendparlament Dietmannsried hat sich deshalb ein Diskussionsformat ausgedacht, das vor allem junge Wähler ansprechen soll: Sie haben schlichtweg ein Trinkspiel umfunktioniert. Und schon war es geboren: das Wahlkampf-Bierpong. Darauf eingelassen haben sich am Freitagabend im Dietmannsrieder Gasthof Etna die Kandidaten Dr. Christian Schwarz (CSU), Katharina Schrader (SPD), Susanne Ferschl (Linke), Erna-Kathrein Groll (Grüne), Stephan Thomae (FDP), Peter Felser (AFD) und Hugo Wirthenson (FW).

Und wie funktionierte das nun? Beim namensgebenden Vorbild werfen Teilnehmer mit Tischtennisbällen auf Becher mit Bier – getroffene Becher werden ausgetrunken. Bei der Politikvariante enthielten die Becher nicht Bier – sondern Themen wie etwa Umwelt-, Jugend- oder Bildungspolitik. Traf ein Kandidat (nach beliebig vielen Versuchen) einen Becher, so hatte er zwei Minuten Zeit, seine Ziele und Vorstellungen zu dem Thema zu erklären. Jeder Kandidat durfte sich zu drei Politikbereichen äußern. Anschließend gab es eine offene Fragerunde. Moderatoren des Abends waren die Krimi-Autoren Volker Klüpfel und Michael Kobr.

Wie das neue Format bei den Besuchern ankam, erfahren Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 11.09.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen