Imker
Massive Einbußen: Imker beklagen schlechtesten Honigertrag seit Jahren

Wenn die Bienen verschwinden, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben, sagte einmal Albert Einstein.

Ganz unrecht hat er damit nicht. Schließlich bestäuben die eifrigen Sammler viele der heimischen Wildpflanzen. Damit hängt rund ein Drittel der menschlichen Nahrung unmittelbar von den Bienen ab. Sie sind nach Rindern und Schweinen die drittwichtigsten Nutztiere Deutschlands. Schon seit einigen Jahren warnen Imker und Wissenschaftler aber vor verstärktem Bienensterben und einem Rückgang in der Honigproduktion.

Auch in diesem Jahr wird der Honigertrag gering ausfallen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen