Einsatz
Hochwasser im Ober- und Ostallgäu: Feuerwehr muss zu rund 70 Einsätzen ausrücken

11Bilder

Hochwasseralarm in Kempten, dem nördlichen Oberallgäu und Teilen des Ostallgäus: Durch Starkregen wurden am Samstagabend zahlreiche Straßen überflutet, Keller liefen voll. <%DIA id='30549' text='Hochwasser Kempten'%>

Die Feuerwehren mussten zu insgesamt 70 Einsätzen ausrücken, bestätigte die Polizei. Betroffen waren der Norden von Kempten, sowie die Gemeinden Lauben, Altusried, Wiggensbach, Durach und Obergünzburg. Bis spät in die Samstagnacht regnete es in Strömen.

Das Oberflächenwasser konnte schließlich nicht mehr abfliefen. Eine ganze Reihe von Straßen mussten gesperrt werden. Darunter auch die Straße zwischen Hirschdorf und Krugzell. Das Technische Hilfwerk Sonthofen rückte dorthin mit riesigen Pumpen aus, da ein Schutzdamm in Höhe eines Kieswerkes zu brechen drohte. <%LINK text='<strong>Lesen Sie hier den Einsatzbericht der Polizei vom Samstagabend. </strong>' tag='' type='Artikel' id='1699699' %>

Autor:

Peter Januschke aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019