Friedhof
Gräber kosten künftig mehr

Friedhofs- und Bestattungssatzung wurden in Dietmannsried auf den neuesten gesetzlichen Stand gebracht. Gebührenerhöhungen ließen sich dabei, so Bürgermeister Hans-Peter Koch in der jüngsten Gemeinderatssitzung, nicht vermeiden.

So betragen die Grabgebühren ab Januar 350 Euro (bisher 290). Das Doppelgrab kostet dann 500 Euro (bisher 475), das Urnengrab 250 Euro (bislang 190). Die Satzungen haben ihre Gültigkeit in Dietmannsried, Reicholzried und Schrattenbach. In Probstried ist die katholische Kirchenstiftung Eigentümer des Friedhofs, der auch von der Kirche verwaltet wird.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen