Einsatz
Gasaustritt in Kimratshofen ruft sieben Feuerwehren und Polizei auf den Plan

Aus einem Flüssiggas-Erdtank einer Kimratshofener Gaststätte austretendes Gas war der Grund dafür, dass am Samstagabend Großalarm für die Rettungskräfte ausgerufen wurde. Aufgrund noch ungeklärter Ursache, heißt es auf der Homepage der Feuerwehr Altusried, entwich das Gas des 4000 Liter fassenden Tanks vollständig. Weit über Kimratshofen hinaus war das Gas zu riechen: Es stank nach faulen Eiern.

Weil der Wirt der Gaststätte schon bei der Alarmierung der Feuerwehr betonte, dass es um einen Gasaustritt gehe, wurden die Feuerwehren Kimratshofen, Altusried, Dietmannsried, Kempten (Lenzfried und Löschgruppe 15 St. Lorenz), Leutkirch und Walzlings mit ihren Spezialfahrzeugen alarmiert.

Letztlich ging die Sache aber glimpflich aus: Nachdem die Gaststätte geräumt worden war, gab es Gasmessungen, bei denen aber keine kritischen Wert festgestellt wurden. Das Gebäude wurde gelüftet und Feuerwehren, Polizei und Rettungsdienst rückten wieder ab.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen