Engagement
Dietmannsrieder Ehepaar kümmert sich um den Erhalt von alten Schriftstücken

Brunhilde Kustermann war viele Jahre Schulsekretärin, leitet schon lange die Gemeinde- und Pfarrbücherei Dietmannsried und wühlt sich nun auch noch mit ihrem Ehemann Peter durch den Staub von Zeit und Jahren: Auf Wunsch der Gemeinde kümmern sich die beiden seit einem halben Jahr ehrenamtlich um die Bestände des Archivs der Gemeinde.

Zunächst begannen die Dietmannsrieder die Schriftstücke des kleinsten gemeindlichen Ortsteils (Überbach) nach archivalischen Vorschriften zu sortieren. Blatt um Blatt wurde gesichtet und lagert jetzt in passenden Archivboxen einer Immenstädter Fachfirma. Rat hatten sich die beiden zudem bei Kreisarchivpfleger Gerhard Klein geholt. Nun steht der Umzug der Sammlung ins Fernmeldegebäude am Inselweiher an.

Dort hofft das Ehepaar auf mehr Platz als in der alten Schule, um Schriftstücke gut lagern zu können. Auch soll bald 'das Schriftgut von Dietmannsried, Probstried, Reicholzried und Schrattenbach soweit sortiert sein, dass es möglich ist, gezielte Recherchen zu betreiben'.

Ehrenbuch aus Überbach

Haben die Hobby-Archivare schon etwas Ungewöhnliches gesichtet? 'Ein besonderes Fundstück war eine Confirmatio Caesarea von 1732, ein Buch, in dem es um einen Vergleich zwischen dem Stift Kempten und seinen Untertanen geht.' Im bisher gesichteten Bestand sei das Ehrenbuch der Gemeinde Überbach zudem ein besonderes Schmuckstück. Dort sind laut Kustermann alle Kriegsteilnehmer aus den Jahren 1914 bis 1918 verzeichnet. 'In gestochen schöner Handschrift wurde über jeden Soldaten ein ehrenvoller Bericht niedergeschrieben.' Jedem Soldaten sei eine Seite gewidmet.

Interessant fanden es beide auch, dass Überbach 1842 seine Unabhängigkeit von Dietmannsried erkämpfte – 1971 ging diese Selbstständigkeit durch die Gebietsreform bekanntermaßen wieder verloren.

Brunhilde Kustermann: 'Wir wühlen uns also durch den Staub von Zeit und Jahren und versuchen die Akten in eine Ordnung zu bringen, die es geschichtsinteressierten Leuten möglich macht, in diesen Schätzen der Erinnerung zu suchen und dann auch etwas zu finden.' Ehepaar Kustermann ist fasziniert von der Geschichte vor der eigenen Haustür. 'Wir haben im letzten halben Jahr oft Spaziergänge in Überbach unternommen, um Dinge, von denen wir gelesen hatten, vor Ort auch mit eigenen Augen zu sehen.'

Sammlung von Johann Pfeifer

Ähnlich geht es Siegfried Sailer. Er kümmert sich seit vielen Jahren um Schriftstücke aus der Sammlung Johann Pfeifer. Der verstorbene Ehrenbürger Dietmannsrieds hatte 1986 die Dietmannsrieder Chronik zusammengestellt und dazu noch einen großen Fundus an gesammeltem Material, das der 77-jährige Sailer nun sichtet und sortiert.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen