Interview
Demnächst auf der Altusrieder Freilichtbühne: Mark Forster verpackt Gefühle in Drei-Minuten-Songs

'Ich hab irre viele, ganz ganz schlechte Sachen geschrieben und bin zum Glück erst relativ spät bekannt geworden', verrät Mark Forster im Telefongespräch mit unserer Zeitung. An dem 32-jährigen Pop-Star führt derzeit kein Weg vorbei. <%IMG id='1603106'%>

Sein Song 'Wir sind groß' war schon zur Fußball-Europameisterschaft ein Hit und läuft im Radio immer noch rauf und runter. Am 2. September tritt Mark Forster, der 1984 in Kaiserslautern geboren wurde und eigentlich Mark Cwiertnia heißt, mit seiner Band auf der Allgäuer Freilichtbühne in Altusried auf.

'Viel Konfetti und Piff-Paff', verspricht er für diesen Abend, für den es nur noch wenige Karten gibt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen