Politik
CSU nominiert Amtsinhaber Eigstler für Bürgermeisterwahl in Wiggensbach

Spätestens am Donnerstagabend hat der Wahlkampf in Wiggensbach begonnen: Der Ortsverband der CSU hat Amtsinhaber Thomas Eigstler erneut als Bürgermeisterkandidaten nominiert. Der 46-Jährige machte deutlich: Nach einer ersten Amtszeit des Sähens habe er nun Lust darauf, das Wachsen mitzubekommen – und zu ernten.

Gegen wen er bei der Wahl am 23. Oktober antritt, steht bereits seit einem Monat fest. Die Freien Wähler Wiggensbach schicken die 51-jährige Architektin Astrid Haggenmüller ins Rennen. Auch sie war zur Nominierung ihres Kontrahenten gekommen.

Insgesamt waren mehr als 40 Gäste anwesend, darunter 26 stimmberechtigte CSU-Mitglieder. Von diesen votierten am Ende 24 dafür, Eigstler erneut ins Rennen zu schicken.

Eigstler blickte auf seine bisherigen fünfeinhalb Jahre Amtszeit zurück und gab einen Überblick über das, was sich in dieser Zeit in Wiggensbach getan habe. Weiter nannte er die Projekte, die er in einer zweiten Amtsperiode angehen möchte.

Um was es sich dabei handelt, lesen Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 30.07.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019