Gemeinderat
Center Parcs will bald die letzte Hürde nehmen

2Bilder

Wenn noch vor Weihnachten Center Parcs 180 Hektar Land im Urlauer Tann von der Stadt Leutkirch gekauft hat, hat das Projekt eine entscheidende Hürde genommen. «Dann ist der Punkt of no return erreicht, dann gibt es kein Zurück mehr», erklärte Jan Janssen, niederländischer Entwicklungsdirektor von Center Parcs Europe, in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats im Festsaal Frauenzell.

Verbunden mit dem touristischen Großprojekt ist eine Investitionssumme von insgesamt 265 Millionen Euro. Mit der Eröffnung des «Ferienparks Allgäu» rechnet die «Tochter» von «Pierre & Vacances - Tourisme France» im Frühjahr 2015.

Der Ferienpark werde Leutkirch samt Altusried über Deutschland hinaus bekanntmachen, meinte Janssen. Nach der Lüneburger Heide und dem Hochsauerland wäre es Deutschlands drittes Großprojekt dieser Art, Ort für einen attraktiven Urlaub vorrangig für Familien mit Kindern.

Janssen präsentierte Bilder des französischen Center Parcs Moselle bei Metz, das in Holzbauweise architektonisches Vorbild für die 800 neuen Ferienhäuser in «erstklassigem Naturgebiet» mit Wäldern und Seen ist.

Darunter seien 25 «spektakuläre Baumhäuser» und 168 integrierte Einheiten mit Verbindung alter Bunkereingänge des ehemaligen Munitionsdepots mit je zwei hochmodernen Häusern geplant.

Autobahn Hauptzubringer

Befürchtungen einer zu hohen Verkehrsbelastung - Standort im Zentrum des Städtedreiecks München, Stuttgart, Zürich mit 16,8 Millionen Einwohnern in zwei Autostunden Entfernung - trat Leutkirchs Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle entgegen. Die Ergebnisse eines Verkehrsgutachtens hätten gezeigt, dass die Autobahn 96 mit 95 Prozent mit Abstand die wichtigste Hauptzufahrt sei. Altusried sei nur wenig belastet.

Bürgermeister Heribert Kammel verfolgt die Vision, vom Großprojekt zu profitieren. «Wir müssen die Wege so gestalten, dass die Feriengäste leicht zu uns kommen.» Es ergebe sich die Chance für Open-Air-Events auf der Freilichtbühne.

Seine Vision bestärkend, warb Christa Fredlmeier (Allgäu Marketing GmbH) für eine Teilnahme Altusrieds an der «Wandertrilogie Allgäu». Mit vier Gegenstimmen der Räte aus Kimratshofen ergab die Abstimmung: Altusried wird, wie Bad Grönenbach, Etappenort.

Die Gemeinde sei laut Kammel mit dem Slogan «So ein Theater» individuell profiliert. Die Kosten von fünfmal 12000 Euro sollen auf das Werbebudget der Freilichtbühne und den Gemeindehaushalt aufgeteilt werden. (hh)

 

Bei dem geplanten Ferienpark sind architektonisch moderne Holzhäuser für die künftigen Center-Parcs-Urlauber vorgesehen.

Grafik: Center Parcs

 

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen