Natur
Biberschäden am Sachsenrieder Weiher bei Dietmannsried sollen noch 2017 behoben werden

Der Zweckverband Erholungsgebiete Kempten und Oberallgäu investiert so viel wie nie in Seen, Rad- und etwa Wanderwege. Bei einem Projekt kommen jedoch Fragen auf.

Der Sachsenrieder Weiher bei Dietmannsried soll Entspannung in der Natur bieten. Dem Zweckverband Erholungsgebiete Kempten und Oberallgäu bereitet er vor allem viel Arbeit.

300.000 Euro will der Verband dort heuer investieren. Insgesamt planen die Mitglieder in diesem Jahr 690.000 Euro in Erholungseinrichtungen in Kempten und das Oberallgäu zu stecken – so viel wie noch nie.

Probleme gibt es am Sachsenrieder Weiher gleich mehrere: Biber haben Gänge in den Damm gegraben, der Notüberlauf reicht nicht aus für starke Niederschläge, Wellen haben Teile der Böschung weggespült und eine angrenzende Straße ist abgesackt.

Wie der Zweckverband gegen diese Probleme vorgehen will und worin außerdem investiert werden soll, erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 10.05.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen