Verkehr
Ausbau der Staatsstraße Kimratshofen in Richtung Leutkirch geplant

Die Verbindung von Kimratshofen in Richtung Leutkirch soll sicherer werden. Das Staatliche Bauamt Kempten wird im Rahmen der Bestandserhaltung von Staatsstraßen diese Straße (St 1308) 'grundhaft instandsetzen'.

Darauf wies Staatsminister und Landtagsabgeordneter Thomas Kreuzer hin. Die Straße soll so weit verbessert werden, dass der Abschnitt den aktuellen Anforderungen entspricht, so der Leiter der Bayerischen Staatskanzlei.

Die Staatsstraße vom Altusrieder Ortsteil Kimratshofen bis zur Landesgrenze Baden-Württemberg sei für die hohe Verkehrsdichte, insbesondere auch im Bereich Schwerlastverkehr, zu schmal.

In der Vergangenheit, so Kreuzer, ist es immer wieder zu Unfällen gekommen, in die Lastkraftwagen verwickelt waren. 'Im Rahmen der grundhaften Instandsetzung soll deshalb nicht nur die Straßendecke stellenweise erneuert, sondern auch die Fahrbahn von knapp fünf Metern auf fünfeinhalb bis sechs Meter verbreitert werden' so der Minister.

Das Staatliche Bauamt Kempten habe laut Behördenleiter Bruno Fischle 'die Vermessung bereits in Auftrag gegeben'. Allerdings werde auch der Kauf von Grundstücken erforderlich sein. Erst danach könne mit der eigentlichen Straßenplanung begonnen werden.

Dringende Ortsumfahrung

Da sich das Projekt nicht in der ersten Dringlichkeitsstufe des Bayerischen Staatsstraßenausbauplans befindet, hatte sich Staatsminister Kreuzer bei der obersten Baubehörde nachhaltig dafür eingesetzt, dass zumindest eine 'grundhafte Instandsetzung' der Staatsstraße in absehbarer Zeit erfolgen kann.

In Dringlichkeitsstufe 1 ist, wie vor Kurzem berichtet, allerdings die Ortsumfahrung Altusried aufgenommen worden. Das bedeute allerdings nicht, dass mit dem Bau schon bald begonnen werden kann, so der Zuständige vom Staatlichen Bauamt, Thomas Hanrieder.

Schließlich müsse erst das Baurecht geschaffen und dann auch Baugrund erworben werden. Ob sich das bis 2020 verwirklichen lässt? Diese Frage sei derzeit nicht zu beantworten, so Hanrieder.

Eines weiß er sicher, dass der Ausbau der Staatsstraße von Kimratshofen zur Landesgrenze nächstes Jahr forciert und '2013 ordentlich angepackt werden soll'.

Heute Gespräche in Altusried

In dieser Angelegenheit und auch in Sachen Ortsumfahrung kommt der Fachmann vom Bauamt heute zu Vorgesprächen mit Altusrieds Bürgermeister Heribert Kammel zusammen. Kammel war gestern Nachmittag für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen