Altusrieder Freilichtspiele
Special Altusrieder Freilichtspiele SPECIAL

Robin Hood
Altusrieder Freilichtspiele: Michael Marmon (75) und Klaus Eberhardt (74) spielen den Grafen Hugo de Lusignan

Als Klaus Eberhardt erfuhr, auf wen die Wahl für die Doppelbesetzung der Rolle des Hugo de Lusignan gefallen war, stand für ihn fest: 'Ne, das mach ich nicht.' Zu groß schienen ihm die Spuren, die Michael Marmon als Wilhelm Tell oder als König Lear auf den Altusrieder Bühnen immer wieder hinterlässt.

Zu groß der Respekt vor der jahrelangen Erfahrung und der überragenden Bühnenpräsenz des Kollegen. Dass er sich schließlich hat überreden lassen und all seinen Mut zusammengenommen hat, das bereut er nicht. Im Gegenteil.

Beide, Klaus Eberhardt und Michael Marmon, spielen in Robin Hood den französischen Grafen, der sich die junge Countess Marian als Gattin auserkoren hat. Als verschmähter Liebhaber ist dieser Hugo eine tragische Figur. Eine Figur, die für die Altusrieder als Zugeständnis an die Partnerstadt Lusignan in die Geschichte hineingeschrieben wurde, sagt Marmon.

Beide spielen ihn auf ihre eigene Weise. Doch gemeinsam ist den beiden Darstellern, dass sie mit ihren 74 (Eberhardt) und 75 Jahren (Marmon) zu den führenden Altersweisen der Theatertruppe in Altusried gehören und beide Zugezogene sind.

Integriert habe ich mich im Dorf erst, als ich das erste Mal Theater gespielt habe, erzählt Michael Marmon. Und das war einem Zufall geschuldet. Der Regisseur Josef Zimmermann habe ihn beim Einkaufen mit Seid mir gegrüßt, edler Ritter angesprochen.

Michael Marmon ist auf dieses Spiel eingegangen und bekam beim Andreas Hofer gleich eine Rolle - die des Hausierers. Das war 1977. Dieser Hausierer war ein absoluter Sympathieträger, erinnert sich der ehemalige Volksschullehrer. Das Eis mit den Altusriedern war danach gebrochen.

Ganz so einfach hatte es der vor 14 Jahren aus Tübingen eingeheiratete Klaus Eberhardt nicht. Zwei Jahre lebte er in Altusried, war frisch im Ruhestand, da stellte seine Frau ihn vor die vollendete Tatsache: Im nächsten Jahr sei Freilichtspiel, sie werde nicht viel zu Hause sein, der Urlaub müsse verschoben werden. Da blieb mir gar nichts anderes übrig, erinnert sich Klaus Eberhardt lachend: Er musste auch mitmachen.

Er mischte zuerst im Volk mit. Und es machte ihm Spaß. Dann kam die erste Sprechrolle, weitere Rollen im Theaterkästle folgten. Der Hugo ist seine erste größere Rolle im Freilichtspiel. Er schätzt es auch heute noch, über die Freilichtspiele mit vielen Altusriedern in Kontakt zu kommen.

Die Doppelbesetzung ist für beide von Vorteil. So haben sie am letzten Wochenende kurzerhand getauscht. Es waren die letzten schönen Tage vor dem Regen. Da war Michael Marmon statt von seiner ehemaligen Schülerin Martina Schmidt-Klüpfel als Marian abgewiesen zu werden lieber beim Heuen.

Karten für die Vorstellungen von Robin Hood auf der Altusrieder Freilichtbühne (bis 21. August) im Kartenbüro Altusried sowie unter der Telefon-Nummer 08373/9 22 00.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen