Einkaufen
Alternativer Markt in Altusried: Neues Konzept kommt bei über 15.000 Besuchern gut an

16Bilder

Sie strömten am sonnigen Samstag in die Marktgemeinde und bummelten durch den Alternativen Markt: die etwa 15.000 Besucher von nah und fern, die laut Veranstalter bereits am ersten Markttag kamen.

Dass der jetzt eingetragene Verein 'Alternativer Markt Altusried e.V.' (AMA) mit den Vorsitzenden Barbara Würzer und Jörg Schilasky in seinem zweiten Jahr erneut ein besonderes Markterlebnis auf die Beine gestellt hat, zeigte auch 'AMAkult', das kulturelle Programm. Mit gehaltvollen Liedtexten stimmten bereits einen Tag vor der Markteröffnung die 'Vivid Curls' das Publikum auf das herbstliche Großereignis in Altusried ein.

Aufbauend auf den Erfahrungen des vergangenen Jahres, dem ersten unter der Verantwortung des neuen Vereins, wurde heuer die Umstrukturierung fortgesetzt. Denn es gehe darum, sagt Schilasky, 'die alten Zöpfe der Vergangenheit' abzuschneiden.

So würden nur Händler zugelassen, die Waren aus biologischem Anbau und aus ökologisch verträglicher, schonender Herstellung feilbieten. Das Konzept scheint anzukommen, denn etwa 230 Händler, überwiegend aus der Region, hatten sich um einen Standplatz bemüht.

Mehr über den Alternativen Markt in Altusried erfahren Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 05.10.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019