• 9. Februar 2017, 13:03 Uhr
  • 3× gelesen
  • 0

Widerstand
Reichsbürger (38) aus Kempten wehrt sich gegen Verhaftung

(Foto: Boris Roessler (dpa))

Ein 38-jähriger Kemptener hat sich am Donnerstagmorgen gegen seine Verhaftung gewehrt. Der Mann ordnet sich selbst den sogenannten 'Reichsbürgern' zu. Die Polizeibeamten mussten schließlich Pfefferspray und Schlagstock einsetzen. Der 38-Jährige und ein Polizeibeamter wurden bei dem Gerangel leicht verletzt.

Der Mann hatte mehrere Geldbußen nicht bezahlt. Die Staatsanwaltschaften in Deggendorf und Kempten hatten deshalb mehrere Haftbefehle gegen den 38-Jährigen ausgestellt.

Letztendlich wurde der Mann festgenommen. Er wurde aber wieder entlassen, nachdem er die Geldbußen in Höhe von 500 Euro bezahlt hatte. Gegen den "Reichsbürger" wird jetzt ein Verfahren wegen des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH
Powered by Gogol Publishing 2002-2018