Idee: Reparieren statt wegwerfen: Oberreuterin will ein Reparatur-Café einrichten

31. März 2016 16:46 Uhr von Miriam Kennerknecht
Kai Remmers (dpa-tmn)

Cornelia Fink aus Oberreute will in ihrer Heimatgemeinde ein sogenanntes Reparatur-Café einrichten. 'Ich tue mir immer schwer, etwas wegzuschmeißen', sagt sie.

Und weil es anderen vielleicht ähnlich geht, möchte sie ab Juni einen Treffpunkt einrichten, wo Menschen zusammen mit Ehrenamtlichen unter anderem kaputte Fahrräder, Elektrogeräte, Möbel oder Kleidungsstücke reparieren.

.

'Es soll eine Hilfe zur Selbsthilfe sein', sagt die Initiatorin. Bastler, Tüftler oder Näherinnen erklären den Besuchern bei Kaffee und Kuchen, wie sie ihre defekten Gegenstände selbst reparieren können.

Was der Bürgermeister zu der Idee sagt, wie die Resonanz ist und wie die Initiatorin überhaupt auf die Idee gekommen ist, lesen Sie in der Freitagsausgabe der Westallgäuer Zeitung vom 01.04.2016. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie