Typisierung: Spenden für Kirstens (52) Leben: In Obergünzburg werden Stammzellenspender für die Leukämiekranke gesucht

24. November 2016 18:26 Uhr von Heiko Wolf
Marcus Merk

Die 52-jährige Kirsten leidet an Plasmazell-Leukämie. Die aggressive Krebserkrankung im blutbildenden System bedroht ihr Leben. Deshalb braucht Kirsten, die lang in Obergünzburg gelebt hat, die Stammzellen eines genetischen Zwillings.

Am Samstag, 3. Dezember, können sich freiwillige Stammzellenspender im Allgäu registrieren lassen. Die Typisierungs für die gebürtige Rheinländerin findet an diesem Tag von 10 bis 17 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus (Klosterweg 5) statt.

Die lebenslustige Kirsten, die selbst gelernte Krankenschwester ist, bangt um ihr Leben. Umso mehr hoffen sie und die christliche Gemeinde Obergünzburg, die die Aktion organisiert, auf viele Freiwillige.

Alle gesunden Menschen von 18 bis 55 Jahre, die noch bei keiner Spenderdatei registriert sind, können sich mittels eines schmerzfreien Abstrichs der Wangeninnenseite typisieren lassen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 25.11.2016. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie