Bürgerversammlung: Fußgänger wünschen sich mehr Sicherheit im Germaringer Ortsteil Riederloh

7. April 2015 07:36 Uhr von Elke Sonja Simm
Harald Langer

Im Germaringer Ortsteil Riederloh geht es um Gefahrenpunkte. Straßen sollen saniert werden

Der Ausbau der Straße, der Wunsch nach mehr Flächen für den BSK Olympia und ein mögliches Baugebiet wurden bei der Bürgerversammlung der Gemeinde Germaringen im Ortsteil Riederloh intensiv diskutiert. 60 Einwohner zählt die kleine Enklave, die direkt an Neugablonz grenzt und vorwiegend Gewerbebetriebe beheimatet.

Im Zuge der Straßenerneuerung wünschen sich die Anwohner mehr Sicherheit für die Fußgänger, die momentan größtenteils am Straßenrand laufen müssen. Rager versprach, die Möglichkeiten zu prüfen, und denkt dabei insbesondere daran, am Rand eine Markierung aufbringen zu lassen, um einen eigenen Bereich für die Fußgänger optisch abzugrenzen. Besonders für Kinder, die zum Fußballtraining kommen, sei der Weg gefährlich, machten Vertreter des BSK Olympia Neugablonz deutlich.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 07.04.2015. Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu