Handball TSZ Lindenberg besiegt Aufsteiger Ehingen mit 30:20 - Aufs Tempo gedrückt">

Artikel: Spiel bereits zur Pause entschieden

27. November 2008 00:00 Uhr von Allgäuer Zeitung
stefan schwertfirm

Handball TSZ Lindenberg besiegt Aufsteiger Ehingen mit 30:20 - Aufs Tempo gedrückt

Lindenberg | ts | Die Handballerinnen des TSZ Lindenberg haben in der Bezirksliga einen verdienten 30:20 (16:7)-Heimsieg gegen Aufsteiger TSG Ehingen gefeiert. Die vom Verletzungspech gebeutelten Donaustädter traten nur mit einer Auswechselspielerin an, während Lindenberg in Bestbesetzung antreten konnte. Entsprechend war dann der Spielverlauf. Bis zum 6:6 in der 14. Minute war die Partie ausgeglichen, dann zog der TSZ unwiderstehlich davon. Mit zielstrebigem Spiel wurde Torchance um Torchance erspielt. Ehingen zeigte sich zwar engagiert, fand jedoch keine Mittel gegen den Tordrang der Lindenbergerinnen. Nach der Pause nutzte der TSZ die Gelegenheit zum Ausprobieren. Das Spiel blieb weiterhin flüssig und zielstrebig, wobei die Gäste munter dagegenhielten. So blieb die Partie im zweiten Durchgang interessant, ohne dass der TSZ in Gefahr geriet, Federn zu lassen. In der Schlussphase des fairen Spiels erzielten beide Teams noch sehenswerte Treffer, wobei Lindenberg den Schlusspunkt zum 30:20 setzen konnte.

Männer - MTG Wangen III 30:39 (15:19). Der TSZ hatte in der Kreisliga A vor allem in der Abwehr Probleme mit den cleveren Gästespielern, die mit ihrer Schlitzohrigkeit ein ums andere Mal frei zum Wurf kamen. Lindenberg hielt in der ersten Halbzeit noch ordentlich dagegen, nach der Pause schwand jedoch die Moral. Die Abwehr ließ den Gästen zu viele Freiräume, und die Hausherren kamen nie zu ihren Gegenstößen.