Artikel: Ochsenhausen feiert Premiere

22. Dezember 2002 20:30 Uhr von Allgäuer Zeitung

Erster Pokalsieg im Tischtennis durch 3:2 gegen Gönnern

Jülich (dpa). - Tischtennis-Bundesligist TTF Ochsenhausen gewann am Sonntag abend in Jülich das deutsche Pokal-Endspiel mit 3:2 gegen den TTV Gönnern. Gönnerns Europameister Timo Boll gewann das Auftaktspiel gegen den Rumänen Adrian Crisan in vier Sätzen, und nach Niederlagen seiner Teamkollegen Danny Heister (Niederlande) und Slobodan Grujic (Jugoslawien) konnte der 21-Jährige durch ein 3:1 gegen den Taiwanesen Chuang Chih-Yuan ein fünftes Match erzwingen.

Diese alles entscheidendes Partie verlor jedoch Heister mit 1:3 gegen Crisan. Ochsenhausen hat durch den Erfolg gegen Gönnern seinen Pokal-Komplex abgelegt und den Cup zum ersten Mal gewonnen. 'Dieser Titel ist sehr wichtig für uns, weil wir ihn schon so lange holen wollten', sagte der strahlende Manager Christoph Reuhl. 'Es macht unheimlich viel Spaß, mit dieser jungen und hungrigen Mannschaft zu arbeiten', schwärmte Trainer Leo Amizic nach dem Sieg gegen den Titelverteidiger von seinen ausländischen Nachwuchskräften, von denen Spitzenspieler Chuang Chih-Yuan in den vergangenen Monaten den größten Schritt nach vorn gemacht hat. Experten gehen davon aus, dass der 21-jährige Taiwanese neben den besten Chinesen einer der größten Widersacher Bolls im Kampf um die Weltspitze sein wird.